Qigong

Harmonisch und ausgeglichen im Alltag

Yogi Bhajan, geboren am 26. August 1929 in Indien, ist der Lehrer, der Kundalini Yoga im Westen bekannt gemacht hat.

Stärkung der Selbstheilungskräfte

Geht man in China am frühen Morgen in einen Park, so sieht man hunderte von Menschen in unterschiedlichsten Körperhaltungen. Sie bewegen sich sehr langsam im Zeitlupentempo, klopfen ihren Körper aus, dehnen und strecken sich. Sie üben Qigong.

Qigong ist der Oberbegriff für verschiedene Meditations-, Bewegungs- und Akupressurtechniken.
Qi könnte man vereinfacht mit Lebenskraft oder Lebensenergie übersetzen. Hierbei handelt es sich um alle aktiven energetischen Prozesse im menschlichen Körper. So wie Flüsse und Seen durch eine Landschaft ziehen, bewegt sich das Qi in Leitbahnen durch den Körper. Fließt das Qi harmonisch und ausgewogen in den Leitbahnen, drückt sich das in Gesundheit und Vitalität aus. Ein blockierter Fluss der Lebensenergie führt zu Krankheit und Unausgeglichenheit. Gong bedeutet die Arbeit am Qi oder der Umgang mit der Lebenskraft.

Qigong

Weich wie das Wasser. Leicht wie der Wind. Fest wie die Erde. Leuchtend wie die Sonne.

Alles ist in mir. Ich fliesse und fliege. Stehe fest verwurzelt.
Mein Leuchten strahlt in die Welt.

Yogi Bhajan, geboren am 26. August 1929 in Indien, ist der Lehrer, der Kundalini Yoga im Westen bekannt gemacht hat.

Gesunderhaltung des eigenen Körpers

Es ist so wichtig, zu erkennen, dass wir selbst einen großen Beitrag zur Gesunderhaltung unseres Körpers leisten können. Qigong ist dafür eine wunderbare Methode, in der wir selbst aktiv werden und ganzheitlich unseren Körper und Geist schulen.

Wichtig ist hier der Aspekt der Eigenverantwortlichkeit. In China ist Qigong Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin und eines der bedeutenden Kulturgüter des chinesischen Volkes. Die Chinesen erkannten schon sehr früh die Bedeutung der Präventivmedizin als wichtigsten Faktor der Volksgesundheit.

Qigong wird angewandt zur Vorbeugung und Therapie von Krankheiten, zur Gesunderhaltung und Kräftigung sowie zur Vermeidung eines frühzeitigen Alterns. Im Rahmen der Vorbeugung von Krankheiten hat Qigong einen umfassenden Einfluß auf den gesamten Organismus. Die Konstitution wird gestärkt und die körpereigenen Abwehrkräfte erhöht. Bei organischen Erkrankungen kann Qigong die Heilung positiv unterstützen und vor allem auch bei chronischen Krankheiten langfristig zu Heilerfolgen beitragen.

In China ist Qigong in vielen Krankenhäusern fester Bestandteil des Behandlungsplanes und hat sich besonders bewährt in der Rehabilitation nach Krebserkrankungen, Schlaganfällen, Operationen und Unfällen.

Kurszeiten und Preise 2019

Do 16:30 – 18:00 Uhr

A: 17.01. – 11.04. 13 Wochen 156 €
B:  02.05. – 11.07.  9 Wochen  108 €
C:  28.08. – 19.12.  14 Wochen  168 €

Bei monatlicher Zahlung: 12 x 36 €

Die erste Stunde eines Kurses im Quartal darf zum Schnuppern genutzt werden.

Datenschutz*

6 + 8 =

Adresse:
Monika Stuhldreier
Diplomsport, Yoga u. Qigonglehrerin
Zum Gransbach 8a
53783 Eitorf

Telefon:
02243 816 88

E-Mail:
mo.stuhldreier@outlook.de